Peenemünde und Karlahagen

Wir waren von Freitag bis Dienstag mal wieder auf Usedom. Das Wetter war so herrlich, dass ich bei unserem Strandaufenthalt spontan einen Sonnenbrand bekommen habe – yeah! Aber so sieht man dann wenigstens, dass wir Urlaub hatten 🙂
Diesmal haben wir uns aber nicht nur am Strand getummelt, sondern sind von Karlshagen nach Peenemünde gelaufen, das sind so zwischen fünf und sieben Kilometer, je nachdem, auf welches Schild mit einer Kilometerangabe man schaut. 😉 Da ich den Weg noch nicht kannte, hatte ich es für eine gute Idee gehalten… Ab und an kommen Hinweisschilder des Historisch Technischen Museums Peenemünde, auf denen zu lesen ist, was während des zweiten Weltkrieges dort gebaut wurde. Zwischen Peenemünde und Karlshagen sind eine Reihe Ruinen des zweiten Weltkrieges zu finden und alle paar Meter warnen auch noch Schilder davor, den Wald auf Grund von Munition, die dort verborgen sein könnte, nicht zu betreten.

Eins dieser Hinweisschilder, die eine Übersicht über die einzelnen Ruinen, bzw. erhaltenen Bauwerke geben:
Peenemünde - Karlshagen

In Peenemünde angekommen sind wir Richtung Hafen, wo ein U-Boot (U461)liegt, welches man besichtigen kann. (In Peenemünde gibt es eine Vielzahl von Museen, so das man mehr als einen Tag benötigt, um sich alles anzusehen.)

U461

Auf dem Gelände der ehemaligen Heeresversuchsanstalt befindet sich heute das bereits erwähnte Historisch-Technische Museum:
Historische-Technisches-Museum Peenemünde

Im Gegensatz zu vor zehn Jahren, hat sich in Peenemünde schon einiges getan, so das ich einen Besuch empfehlen kann, zumindest, wenn man sich für Museen und Natur und ein wenig Geschichte interessiert.

Ein paar Naturaufnahmen habe ich auf unserem Marsch an die Spitze Usedoms auch gemacht und möchte euch noch das ein oder andere zeigen:

Ein Baumstamm mit Baumpilz am Wegesrand:

Baumpilz

Ebenso am Wegesrand, etwa einen Kilometer vor Peenemünde, haben wir das Insektenhotel „gefunden“.
Insektenhotel

Sonntag waren wir dann runter zum Hafen in Karlshagen, wo ein frischer Wind wehte… 🙂
Hafen Karlshagen

Hafen Ostseebad Karlshagen

Mit dem letzten Bild soll es auch genug für heute sein. Es zeigt eine Wegwarte mit dem Hafen im Hintergrund:Wegwarte

Ich wünsche euch noch eine schöne Restwoche!

euer Berlienchen :wave:

Advertisements

2 Gedanken zu “Peenemünde und Karlahagen

  1. TanteM 11. September 2014 / 5:24

    Wer dort jetzt nicht Urlaub machen will ist selber schuld. 😀
    Ich war schon 3x in diesem museum und es gab immer wieder eine neue austellung. Es war immer sehr interessant, besonderes als ich mit Opa da war, weil er so viele Sachen und Geräte die dort aus dem 2. Weltkrieg stehen, selber kannte. Er konnte sehr viel zu dem ganzen erzählen. 🙂
    Ich hoffe ihr konntet euch nach diesem GGewaltmarsch noch etwas erholen:-D

    Gefällt mir

    • berlienchen123 11. September 2014 / 19:40

      Man kann ja niemanden zu seinem Glück zwingen… 🙂

      Ja, wir sind am nächsten Tag nur vier Kilometer gelaufen, das war entspannter 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s