Plantshelfie

UJB-sidebar-greenIm vergangenen Monat bin ich ja durch Hausgemachtes auf die Urban Jungle Bloggers aufmerksam gemacht worden. Monatlich gibt es ein Thema, mit dem man sich auseinandersetzten und so herausfinden kann, ob es einem liegt oder nicht. Das Thema für November ist nun: Plantshelfie. Ich bin ehrlich, ich musste mich erst auf dem Blog der Urban Jungle Bloggers umsehen, um herauszufinden, was es damit auf sich haben soll. Eine Regalgestaltung… Ahh!

Hmm, Regale hat für gewöhnlich fast jeder irgendwo im Haus und so überlegte ich, welches Regal sich am besten für eine Gestaltung eignen würde. Wohnzimmer? Da hab ich ein Regal, das auch von Pflanzen bewohnt ist. Das Problem war eher das Fotografieren. Die Küche? Da hatte ich tatsächlich auch Ideen, denn auch in unserer Küche befinden sich Pflanzen. Aber da sind die Regale zu hoch… So hab ich mich dann für unser Schlafzimmer entschieden. Da haben wir ein Regal an der Wand und ein kleines Regalchen steht neben dem Bett… Perfekt!

Gedanklich hab ich mehre Sachen durchprobiert. Am Dienstag waren wir noch zum Baumarkt, da ich nach etwas Neuem Ausschau halten wollte. Ich bin auch fündig geworden. Ein paar Pflanzen, die ich noch nicht kannte und zwei neue Übertöpfe, nicht, dass ich keine mehr hätte aber was Neues kann man ja immer gebrauchen, oder? Am Abend hab ich sie spontan umgetopft.

DSC01105
Neuanschaffungen

Anschliessend habe ich meine neuen Errungenschaften auf die Regale drapiert. Ein paar Pflanzen standen da bereits rum, einige durften stehen bleiben (Affenbrotbaum und Kaktus), andere mussten Platz machen. Heute Vormittag wollte ich dann fotografieren. Im Schlafzimmer ist die Sonne wenn dann am Nachmittag für einen kurzen Zeitraum, aber heute Vormittag war es hier ständig bewölkt, so dass es dort recht düster war. Na ja, so ist das halt, ne?! Ich hab das beste draus gemacht.

Hier ein komplettes Bild des „Regalsystems“:

Regal
Regalsystem

Tatsächlich konnte ich am Nachmittag durch Zufall (ich war auf dem Weg in die Küche, um mir nen Kaffee zu kochen, als ich ein paar spärliche Sonnenstrahlen auf dem Regal sah) ein paar Sonnenstrahlen einfangen. Es hat für vier oder fünf Bilder gereicht, dann war das Leuchten auch schon wieder weg…

DSC01156
Blumenregal
DSC01154
Regaldeko

Im Folgenden möchte ich kurz auf meinen“Neuzuwachs“ eingehen.  Im Netzt hatte ich mich zu den einzelnen Pflanzen belesen, um zu wissen, was sie denn so mögen oder eben auch nicht. Ich hatte bis Dienstag keine Rankepflanzen mehr im Haus, also musste mal wieder etwas rankbares her. Entschieden habe ich mich für die Leuchterblume (Ceropegia). Mir haben die kleinen Blättchen gefallen und man kann sie beispielsweise auch „in Form legen“. Ich lass sie erstmal hängen. Die Leuchterblume mag keine nassen Füße… (wer mag das schon 😉 )

DSC01146
Leuchterblume – Ceropegia
DSC01147
Leuchterblume – Ceropegia

Als nächstes seht ihr den Philodendron Scandens oder auch Kletterphilodendron. Ja, ich war mutig und habe mir gleich zwei Rankepflanzen in den Korb gestellt! Ich hatte vor Jahren schon mal den einen oder anderen Philodendron, allerdings wusste ich da och nicht, dass er so heisst. Es ist eine ziemlich robuste Pflanze, die auch mal damit klar kommt, wenn man sie mal vergisst. (Nicht dass sowas bei mir vorkommt! *hust*

DSC01141
Philodendron scandens – Kletterphilodendron

Desweiteren habe ich mir eine Mosaikpflanze (Fittonia) gekauft. Mir hat einfach die Farbe gefallen. Auch hier habe ich mich belesen und weiss nun, dass sie keine direkte Sonne mag und ebenfalls nicht so gut mit trockener Luft klar kommt. Also schon mal keine Pflanze, die auf dem Fensterbrett über der Heizung stehen sollte…

DSC01131
Mosaikpflanze – Fittonia

Zum Schluss folgt bekanntlich das Beste. Ich hab schon seit einiger Zeit mit einer Buntnessel geliebäugelt, aber verliebt hab ich mich in diese Samtnessel ( Gynura). Fast flauschig kommen ihre lilafarbenen Blätter daher.

DSC01153
Samtnessel – Gynura

Damit ihre Blätter so schön leuchten brauch sie wiederum Licht. Man sollte sich auch mit Stecklingen „versorgen“, da nach zwei Jahren die „Leuchtkraft“ der Pflanze nachlässt. Na mal sehen, ob sie sich vermehren will…

Ich hab sie dann spontan mal auf dem Fensterbrett fotografiert, wo sie doch ein wenig besser zur Geltung kommt. Mal sehen, wo sie zukünftig ihren Platz findet.

Samtnessel
Samtnessel

Das war´s dann auch schon zum Thema „plantshelfie“ für den Monat November. Ich bin gespannt, was die anderen Blogger für Regale präsentieren und wie sich meine Neuanschaffungen einleben werden.

Advertisements

8 Gedanken zu “Plantshelfie

  1. mellie1103 5. November 2015 / 14:11

    Also diese Samtnessel sieht ja wirklich witzig aus! Wie muss man die pflegen?
    Dein Regal gefällt mir sehr gut! Eine süße Idee mit dem Thema Platshelfie, ich wusste ja auch nicht gleich was es ist ^^

    Gefällt mir

    • berlienchen 5. November 2015 / 16:28

      Danke dir! Die Samtnessel is recht pflegeleicht. Wie geschrieben braucht sie Licht. Ich habe ihr inzwischen einen Platz am Fenster frei gemacht. Ab und an brauch sie mal n Schluck Wasser, im Winter weniger als in der Hauptwachszeit. Also ab März wieder etwas mehr Wasser, dann kann man auch die Stecklinge ziehen. Ich bin gespannt, ob im nächsten Jahr dann lauter kleine Samtnesseln meine Fensterbretter zieren… 🙂

      Gefällt 1 Person

      • mellie1103 6. November 2015 / 12:45

        Die sehen auf jedenfall nicht langweilig aus! Ich melde mich schonmal für einen Zögling an 🙂

        Gefällt mir

  2. namenloser 5. November 2015 / 20:38

    Meine letzte Pflanze war eine Yukka-Palme (schreibt man die so? egal). Von dem Tag an als diese bei mir eingezogen ist begann für diese ein grausamer weg des stetigen Verdurstens. Da Palme war sehr rubust und hat meine „Pflanzenpflege“ ca. 1,5 Jahre durchgehalten. Dann wars aber vorbei und die Palme hat aufgegeben. Seitdem habe ich beschlossen es mit den Pflanzen sein zu lassen. Das tut den Pflanzen nicht gut und ich vergess sowieso nur wieder die dinger regelmäßig zu Pflegen. Ich hab da mehr so was wie einen giftgrünen daumen.

    Gefällt mir

  3. berlienchen 5. November 2015 / 23:39

    giftgrüner daumen…gefällt mir 🙂
    Hast du schon mal an Kakteen gedacht? Die müssen nicht so oft gegossen werden und brauchen auch nicht so viel Pflege. Ich hab heute festgestellt, dass ich inzwischen 12 Kakteen habe. Von denen blüht seit zwei Jahren einer regelmäßig. Vielleicht ist das seine Art sich für das Wasser zu bedanken, das ich ihm ab und zu zukommen lasse. hehe. Aber mit Yukka-Palmen hatte ich auch kein Glück. Ich hab meine zu viel gegossen, das mochte sie auch nicht. Sie hat wohl nach zwei Jahren auch Platz für Neues gemacht. Ich hatte aber auch mal ne Palme, die es fast 20 Jahre bei mir ausgehalten hat. Die hatte ich mir nach der Jugendweihe gekauft und die hat einiges aushalten müssen – Umzüge, Sonnenbrand, sie wurde von Enten (frag nicht!) angefressen, von unserer Katze als Katzengras missbraucht… Aber dieses Jahr hab ich mich dann doch von ihr getrennt. (Tränen wegwisch).

    Gefällt mir

  4. Constanze 8. November 2015 / 21:15

    Oh wie hübsch. Gefällt mir richtig gut.
    Ich habe es leider noch nicht geschafft mit dem Foto für den November, aber mache auf jeden Fall auch wieder mit.

    Die Leuchterblume finde ich traumhaft. Nach der werde ich beim nächsten Baumarktbesuch mal Ausschau halten 🙂

    Gefällt mir

    • berlienchen 9. November 2015 / 23:31

      Danke! Ich hab schon auf deinen Beitrag gewartet… Na ich bin gespannt, was du zauberst. Inzwischen hab ich die Leuchterblume in die Wohnstube genommen, sie kommt da auf dem Schrank besser zur Geltung. Und Die Samtnessel hat den Weg auf´s Fensterbrett gefunden. Da wird es ihr sicher auch besser gefallen. Ach, ich glaub so ab und zu mal was ganz Neues, is gar nicht so verkehrt. Nun bin ich gespannt, was uns im November erwartet. Aber da muss ich wohl noch etwas länger gespannt bleiben… 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s