Planty Wishes for 2016

Planty Wishes for 2016…

..ist das diesmalige monatliche Thema, das Igor und Judith  von   den Urban Jungle Bloggers als Aufgabe gestellt haben. Ich habe mich neben all meinen anderen Projekten, die im Dezember immer anstehen, auch mit dem Blogeintag befasst und überlegt, was ich denn zeigen könnte, um das Thema gut umzusetzten. Ich habe mich letztendlich entschieden den Blogeintrag mit einem meiner Dezemberprojekte zu verbinden. Ich habe für einige Familienmitglieder wieder Kalender selbst gestaltet. Ich verwende dafür hauptsächlich eigene Fotos, die ich das Jahr über von Pflanzen geschossen habe, die mir so über den Weg laufen. Diese Fotos versuche ich dann in einen kreativen Kontext zu stellen. Hier ist eine kleine Auswahl von Kalendeblättern, die mir persönlich am besten gefallen:

 

Dann hab ich die fertigen Kalender, natürlich vor dem Einpacken für Heilig Abend, in Kombination mit ein paar Pflanzen gebracht. Ich hab mich mit der Auswahl etwas schwer getan, da die „neuen Pflanzen“ natürlich in der Rankingliste weiter oben stehen, als de, die einen schon länger begleiten…

DSC01901

Entschieden habe ich mich für einen Bonsai, den wir vor vier Jahren von meinen Eltern zur Hochzeit geschenkt bekommen hatten. Er ist ein treuer Begleiter, hoffentlich noch viele Jahre. Die Orchidee in der Mitte habe ich von meinem Mann dieses Jahr zu Weihnachten bekommen. Sie hat drei tolle Triebe, die inzwischen angefangen haben aufzublühen. Ich hoffe meine anderen Orchideen nehmen sich an ihr ein Beispiel. 🙂 Daneben steht der Affenbrotbaum. Den hab ich vor einem guten Jahr von inzwischen Verlobten meiner Schwester bekommen. Ich wünsche mir, das mein Ableger genauso schön wächst, wie sein gut gewachsener Baum. Davor steht ein kleiner Topf mit Glücksklee, den ich vor Weihnachten zusammen mit unserem Knirps gepflanzt habe. Er wird aller Wahrscheinlichkeit nach nicht das ganze Jahr wachsen und gedeihen. Das derzeitige Ergebnis sieht auch sehr lustig aus, aber das ist egal, denn wir hatten Spaß beim Pflanzen und Gießen…

DSC01905

So erzählt jede Pflanze bei uns ihre eigene Geschichte, vielleicht versteht ihr nun, warum die Auswahl für die Fotos nicht so einfach ist /war.

DSC01907

Letztendlich hab ich dann noch überlegt, was ich mir persönlich für 2016 wünsche und es zu Papier gebracht und versucht es mit ins Bild einzubauen:

DSC01910

Letztendlich kann man sich wünschen, was man möchte, wichtig ist, dass man gesund bleibt.

Mir hat es mal wieder Spaß gemacht, mich mit dem vorgegebenen Thema zu beschäftigen und ich bin gespannt, was wir uns für Januar einfallen lassen können.

Auf der Seite der Urban Jungle Bloggers könnt ihr euch ansehen, wie die anderen Jungle Blogger das Dezemberthema umgesetzt haben.

UJB-sidebar-lime

Advertisements

3 Gedanken zu “Planty Wishes for 2016

  1. namenloser 28. Dezember 2015 / 1:38

    oje, ich seh schon, das wird wahrscheinlich wieder ein längerer Kommentar….

    aaaalso:

    1.: Um was es eigentlich geht: Das Pflanzenprojekt.
    Hm. Also ich würd ja schon irgendwie da mitmachne und was „pflanzliches“ fotografieren. Aber das geht nicht. Mein Daumen ist nicht grün sondern mehrt so in richtung Giftgrün. Aus diversen Erfahrungen weis ich dass es Pflanzen, egal welcher Art, bei mir nicht schön haben. Für die beginnt ein sehr trauriges dahinvegetieren ab dem Zeitpunkt wo ich mir welche Kaufe. Daher habe ich beschlossen das ich das mit dem „Grünzeug“ mal besser lasse. Wird eh nix. Daraus ergibt sich: Keine Pflanzen –> keine Bilder von Pflanzen.
    Die Bilder die du aber regelmäßig von deinen Pflanzlichen Mitbewohnern zeigst sehen gut aus und ich finde Pflanzen auch schön. Wenns nicht meine sind.

    2.: Ole Ole; Ein neuer Kalender!
    Wobe es „ein Kalender“ ja nicht so ganz trifft. Wie immer finde die Kalender von dir wirklich sehr schön.

    Das ist jetzt schon sehr knapp zusammengefasst. Also etwas ausführlicher. Warum Gefallen mir deine Kalender so gut?
    Weil:
    Die eigentliche Kalendermotive/Bilder an sich finde ich sehr gelungen und passend. Die Bilder sind einfach toll.

    Die „Rahmen“ der Bilder (ich meine das was unmittelbar ums bild herum zu sehen ist), finde ich für jedes Bild immer sehr passend. Und abwechslungsreich. Besonders schön finde ich hier dass du dich nicht stur an einen bestimmten „Layout-Stil“ hältst. Hier meine ich z.B. das „Wassertropfen-Kalenderblatt“. Alles immer Eckig und dann *bam* was rundes. Ds mag sich jetzt irgendwie übertrieben anhören aber ich finde das das einfach wirklich sehr ansprechend ausschaut.

    Dann gibts ja auch noch eine „Kalenderverzierung“ (ich nenn das einfach mal so). Ich meine damit zum Beispiel die aufgeklebten (ond/oder gemalten?) Sterne [Dezember], Die angeklebten Quadrate in Kombination mit der Zierleiste aus 3 Vierecken [Mai] und so weiter. Es wäre einfach zu viel die ganzen Details auf zu zählen.

    Was mich aber am meisten beeindruck ist die offensichtliche Mühe und Arbeit die du jährlich in deine Kalender steckst.

    Um das ganze einfach mal in ein paar Worte zu zusammen zu fassen: Ich finds großartig.

    Das Wassertropfen-Kalenderblatt gefällt mir persänlich am besten, direkt gefolgt vom Dezember.

    So.

    Warum schreib ich das alles? Auch wenn es sich doch sehr nach „rum schleimen“ oder so anhört; ich hab das alles geschrieben weil ich der Meinung bin das das hier jetzt einfach mal gesagt werden musste.

    Und ein einfaches „toll“ oder „schön“ wird der Sache meiner Meinung nach einfach nicht gerecht.

    Ende der Durchsage.

    Gefällt 1 Person

  2. berlienchen 28. Dezember 2015 / 23:58

    WOW! Und vielen vielen Dank für deinen langen und ausführlichen Kommentar!
    Das mit dem Layoutwechsel ist mir erst dieses Jahr gelungen. Es ist mir spontan eingefallen und ich hab es dann bei mehreren Kalendern umsetzten können. Leider sind die Motive nichts aus meiner Kamera, das war ein Kalender vom letzten Jahr, den ich zu schade fand, weg zu schmeißen.

    Das Winterbild, was du in den Dezember eingeordnet hast, ist für den Januar. Die Sterne unten sind aufgeklebt, die oben um das Bild ausgeschnitten, aufgeklebt mit Klebepats, damit der 3D-Effekt ein wenig hervortritt… Du hast recht, es ist immer eine ganze Menge Arbeit, pro Seite benötige ich zwischen ein bis zwei Stunden und es geht gar nichts, wenn ich müde bin. Dann is die Kreativität weg. Ich hab dieses Jahr auch fast auf zusätzliche Aufkleber verzichtet, wirklich viel mehr ausgeschnitten und gefummelt. Ich hatte neue Papiere, wie fast jedes Jahr, was den Beschenkten dann vielleicht auch auffällt. Wenn nicht, dann is auch nicht schlimm.
    Wie dir aufgefallen ist, versuche ich letztendlich eine Bildkomposition aus meinem Bild, das ich fotografiert habe (oder mir eben aus anderen Sachen zusammen suche) und dem drum herum. Ich weiss nicht, ob es bei den Betrachtern dann auch so verstanden wird, aber ich hab mir was dabei gedacht. Ich werd demnächst mal noch ein Bild (vielleicht auch zwei) posten, um dir zu zeigen, was ich meine. Aber das Brandenburger Tor hat nicht hier in den Beitrag gepasst.

    Letztendlich mach ich es, weil es mir Spaß macht und ich mich freue, wenn sich meine Verwandten freuen. Die Kalender haben meist einen „Ehrenplatz“ in den Wohnungen und das freut mich. So ist ein bisschen meiner Kunst auch für andere zu sehen.

    Ich bin inzwischen auch darauf gekommen, mir einen Bilderrahmen mit meinen „best of“-beliebige Jahreszeit einfügen- Bildern an die Wand zu hängen. Manchmal weiss man ja gar nicht, wie gut man doch ist 🙂

    Es hat mich wirklich gefreut, dass du dir so viel Zeit für deinen Kommentar genommen hast! Danke 🙂

    Liebe Grüße an dich!

    Gefällt mir

  3. namenloser 29. Dezember 2015 / 8:14

    manchmal brauchts halt ein paar mehr worte

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s