Paprika – ein Versuch

Hat der Mensch einen Balkon, müssen Pflanzen drauf, am besten Blumen. Hat der Mensch ein Stück Land, müssen Pflanzen drauf, am besten, die man auch ernten kann. Lange Zeit hatte ich auf meinem Hinterhofbeet nur Blumen, einfach, um einen Beitrag für die Bienen und co zu leisten und weil es besser aussieht als die komischen Heckenpflanzen. Dieses Jahr hatte ich nun das Bedürfnis unserem Knirps das Gärtnern näher zu bringen. Also haben wir bereits im Februar angefangen ein paar Kräuter auszusäen. Die wurden mehr oder weniger was. In ein paar Pflanzschalen hatten wir auch Samen einer Paprika getan, einfach um zu sehen, was passiert. Die sind dann tatsächlich aufgelaufen, ich weiß nicht mehr wie viele Pflanzen es waren. Irgendwann haben sie nicht mehr auf das Fensterbrett in der Küche gepasst und ich habe sie umgesetzt, in einen, meiner Meinung nach größeren Kasten. Erst hatte ich sie auf dem Balkon, damit sie sich ein wenig an „draußen gewöhnen“. Nach den Eisheiligen im Mai habe ich sie dann auf das Fensterbrett zum Hinterhof rausgesetzt.

DSC04816.JPG

Wie man sieht, ist es ihnen gut bekommen und sie haben ordentlich zu gelegt. Unsere Nachbarin hat mich dann irgendwann mit ihrer netten freundlichen Art darauf aufmerksam gemacht, dass da zu viele Pflanzen im Kasten sind, dass das so nichts wird! Also umtopfen. Ich habe spontan fünf Pflanzen an zwei meiner Hinterhofbekanntschaften mit Hang zum Gärtnern weitergegeben.

DSC05224.JPG

Vier Pflanzen habe ich auf dem Fensterbrett gelassen, die anderen sind in Töpfe auf die Erde gekommen.

DSCN0642.JPG

Da sind jetzt je drei bis vier Pflanzen in den Töpfen und wie ihr seht, haben sie nochmal einen ordentlichen Schuss nach oben gemacht und angefangen zu blühen.

DSCN0643.JPG

DSCN0641.JPG

In Gesellschaft stehen sie nun mit Sonnenblumen, Lungenkraut, Tagetes und Zucchinipflanzen, die einen weiteren Eintrag bekommen werden, damit sie nicht sauer sind 🙂

DSCN0640.JPG

Vor ein paar Tagen entdeckte ich, sehr zu meiner Freude, die erste Minipaprika:

DSCN0638.JPG

Mal sehen, ob ihrem Beispiel noch ein paar folgen. Man kann also auch Glück mit Blumentopfpaprikas haben. Aber ich will mich noch nicht zu früh freuen. Zumindest sind wir dieses Jahr, was die Paprika angeht, um ein paar Erfahrungen reicher 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “Paprika – ein Versuch

    • berlienchen 4. August 2016 / 22:20

      Ich bin auch gespannt, aber große Erwartungen habe ich nicht. Es ist einfach eine kleine Freude nebenbei.

      Liebe Grüße zurück

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s